WISENTE AB HERBST IM KREISGEBIET

AUSWILDERUNGSGEHEGE AN GEHEIMEM STANDORT

Die Wisente kommen in diesem Jahr. Nach einem Marathonlauf durch die Ministerial-Bürokratie sei Siegen-Wittgenstein nun auf den letzten Metern der Zielgeraden, sagte Landrat Paul Breuer gestern Mittag auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin.

Langwierige und laut Breuer „schweißtreibende Verhandlungen“ und Gespräche habe das gekostet und Bad Berleburgs Bürgermeister Bernd Fuhrmann fügte an, dass er nie mit einem so langen und schweren Weg gerechnet habe. Es sei erstaunlich und gut, dass die fürstliche Familie so lange bei der Stange geblieben sei, sagte Fuhrmann und nannte das Engagement „ein Stück Verantwortung des Hauses für die Region“.

Die ersten großen Paarhufer sollen im Herbst ihre neue Heimat im Kreisgebiet finden. Die Tiere werden zunächst in einem Auswilderungsgehege gehalten, wo sie sich an die Klima- und Naturbedingungen Wittgensteins gewöhnen sollen. Dieses Auswilderungsgehege soll an einem geheimen Standort in den von der fürstlichen Rentkammer bewirtschafteten Wäldern angelegt werden. Die Tiere werden in den kommenden Monaten in Zoos, Gehegen und aus der Natur am Baltikum eingekauft. Im Gehege sollen die Tiere zunächst

WeiterlesenWISENTE AB HERBST IM KREISGEBIET